Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Integrierte Wohnstandortberatung als Beitrag zur Reduzierung der Flächeninanspruchnahme (2006-2010)

Projektbeschreibung:

Obwohl sich vielerorts der Wohnungsmarkt zusehends entspannt, spielen die Suburbanisierung des Wohnens und die Wahl siedlungsstrukturell nicht-integrierter Wohnstandorte weiterhin eine bedeutende Rolle in der Siedlungsentwicklung. Damit sind eine Reihe von Problemen verbunden, u.a. Flächenverbrauch, zunehmender Verkehrsaufwand und hohe Infrastrukturkosten. Zugleich sprechen viele Befragungsergebnisse dafür, dass bessere Informationen über die individuellen Folgen der Suburbanisierung (Pkw-Abhängigkeit, Mobilitätskosten, mangelndes Nahversorgungsangebot etc.) die Standortentscheidung hätten beeinflussen können.

Das Projekt beschäftigte sich mit den Auswirkungen individueller Beratung und verbesserter Information auf die Wohnstandortwahl privater Haushalte und damit auf die daran gekoppelten Faktoren Flächenverbrauch, Verkehrserzeugung und Mobilität. Kernbaustein des Projekts waren die Entwicklung von zwei sich wechselseitig ergänzenden Tools der Wohnstandortinformation und -beratung. Dabei handelt es sich einerseits um ein GIS-gestütztes, internetbasiertes Wohnrauminformationssystem, andererseits um eine persönliche Wohnstandortberatung für wohnungssuchende Haushalte. Beide Instrumente zielen darauf ab, Haushalte über die Charakteristika von Quartieren auf kleinräumlicher Ebene zu informieren, etwa über Einzelhandel, Schulen, öffentlichen Nahverkehr, Freizeiteinrichtungen, das Preisniveau oder die soziale Zusammensetzung. Sie sollen dazu beitragen, Quartiere zu finden, die den Standortpräferenzen des betreffenden Haushalts entsprechen. Das Projekt setzte die beiden Beratungstools in den zwei Modellstädten Wilhelmshaven und Schwerin um und evaluierte die Potenziale der beiden Instrumente.

Zur wissenschaftlichen Vorbereitung und Begleitung der beiden Instrumente wurden in mehreren analytischen Bausteinen die Kenntnisse über Abwanderungsgründe und Entscheidungsabläufe bei Wanderungen vertieft, Wohn- und Standortansprüche sowie Erfahrungen nach der Wanderung und Erfahrungen und Motive von Rückwanderern in die Stadt nutzergruppenspezifisch analysiert und für die Beratung aufbereitet. Zur Sicherung des Erfolgs der Beratungstools wurde eine eigene Vermarktungsstrategie entwickelt. Der Projektansatz sollte die angebotsseitigen (raum)strukturellen oder ökonomischen Konzepte zur Reduzierung des Flächenverbrauchs ergänzen und dabei im Siedlungsbestand wirksam sein. Er stellte damit eine Schnittstelle zwischen den strukturellen Konzepten der "klassischen" Planung und dem Handeln der privaten Haushalte dar und ergänzt effektiv raumstrukturelle Maßnahmen.

Die Beratungstools sind inzwischen in den Regelbetrieb überführt worden (http://www.wilhelmshaven.wohnstandort.info, http://www.schwerin.wohnstandort.info) .

 

Publikationen

Scheiner, Joachim / Holz-Rau, Christian (2011): A residential location approach to traffic safety: two case studies from Germany. In: Accident Analysis & Prevention 43(1), S. 307-322

Holz-Rau, Christian / Scheiner, Joachim / Schwarze, Björn (2010): Wohnstandortinformation privater Haushalte: Grundlagen und Erfahrungen aus zwei Modellstädten. Dortmunder Beiträge zur Raumplanung - Verkehr 9. Dortmund: IRPUD.

Scheiner, Joachim / Bauer, Uta / Holz-Rau, Christian / Schwarze, Björn / Wohltmann, Heike (2010): Ist das Leben in Suburbia nachteilig? Wohnstandortzufriedenheit und Mobilität in Stadt und Umland. In: Standort - Zeitschrift für angewandte Geographie 34(3), S.88-96.

Bauer, Uta / Holz-Rau, Christian / Scheiner, Joachim / Schwarze, Björn / Wohltmann, Heike (2009): Wohnstandortwahl privater Haushalte: Flächensparen durch bessere Informationen? In: Bock, Stephanie / Hinzen, Ajo / Libbe, Jens (Hrsg.): Nachhaltiges Flächenmanagement - in der Praxis erfolgreich kommunizieren. Berlin. S. 121-132.

Holz-Rau, Christian / Scheiner, Joachim (2009): Verkehrssicherheit in Stadt und (Um-)Land: Unfallrisiko im Stadt-Land-Vergleich. In: Zeitschrift für Verkehrssicherheit 55(4), S. 171-177.

Schwarze, Björn (2009): A Residential Location Decision Support System (RLDSS) as a Contribution to More Sustainability in Urban Regions. In: Proceedings of the 11th International Conference on Computers in Urban Planning and Urban Management (CUPUM 2009), University of Hong Kong, Hong Kong.

Bauer, Uta / Holz-Rau, Christian / Scheiner, Joachim / Schwarze, Björn / Wohltmann, Heike (2009): Gezielter suchen, besser wohnen. Unabhängige Wohnstandortinformation zur Stärkung städtischer Standorte. In: PlanerIn 1/09, S. 15-16.

Scheiner, Joachim (2008): Verkehrskosten der Randwanderung privater Haushalte. In: Raumforschung und Raumordnung 66(1), S. 52-62.

Bauer, Uta / Holz-Rau, Christian / Scheiner, Joachim / Schwarze, Björn / Wohltmann, Heike (2007): Reduzierung der Flächeninanspruchnahme durch Wohnstandortberatung. In: Genske, Dieter D. / Ruff, Ariane (Hg.): Nachhaltiges Flächenmanagement - Potenziale und Handlungsfelder für Regionen im Umbau. Nordhäuser Hochschultexte, Schriftenreihe Ingenieurwissenschaften 002/2007. S. 163-174.

 

Fördermittelgeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung (www.bmbf.de)

 

Projektträger

PT Jülich (http://www.fz-juelich.de/portal/forschungszentrum/projekttraeger)

Ein Projekt im Rahmen des Forschungsprogramms "Refina - Forschung für die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme und ein nachhaltiges Flächenmanagement" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (www.refina-info.de)

 

Projektpartner

Fachgebiet Verkehrswesen und Verkehrsplanung

Institut für Raumplanung (IRPUD) der Technischen Universität Dortmund

Büro für Integrierte Planung Berlin (www.bipberlin.de)

plan-werkStadt (Bremen) (www.plan-werkstadt.de)

Landeshauptstadt Schwerin (www.schwerin.de)

Stadt Wilhelmshaven (www.wilhelmshaven.de).

DV - Gesellschaft des Deutschen Verbandes für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung (www.deutscher-verband.org)

 

Projektkoordination

Prof. Dr.-Ing. Christian Holz-Rau

Laufzeit

1. Oktober 2006 bis 31. März 2010.

 



Nebeninhalt

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Christian Holz-Rau
Tel.: 0231 755-2270
Prof. Dr. Joachim Scheiner
Tel.: 0231 755-4822
 

Weitere Informationen:

www.wohnstandortberatung.de