Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

ZUKUR - Zukunft-Stadt-Region-Ruhr

Mehr als fünf Millionen Menschen leben in der Metropole Ruhr, dem größten Ballungsraum Europas mit insgesamt 53 Städten. Gerade in den letzten Jahren waren die Auswirkungen des Klimawandels hier immer wieder spürbar: Hochwasser, Stürme oder Hitzewellen. Das Projekt „Zukunft-Stadt-Region-Ruhr“ (ZUKUR) bringt seit Juli Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Kommunen und Gesellschaft zusammen, um gemeinsam ein Konzept für die zukunftssichere Entwicklung des Ruhrgebiets zu erarbeiten.

Im Projekt kooperieren zehn Professuren der Fakultät Raumplanung der Technischen Universität Dortmund [J1] mit drei Praxispartnern. Die Partner repräsentieren die drei räumlichen Ebenen, die untersucht werden sollen: Für die Region ist der Regionalverband Ruhr (RVR) beteiligt, die kommunale Ebene vertritt die Stadt Bottrop und die Perspektive des Quartiers wird durch  das Dortmunder Stadtgebiet Marten beleuchtet.

Im Projekt bilden die drei Ebenen Region, Stadt und Quartier die Kulissen für „Reallabore“, in denen gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern innovative Lösungen zum Umgang mit dem Klimawandel und sozial-ökologischer Ungleichheit entwickelt werden sollen.

Das Projekt ist Teil der Leitinitiative Zukunftsstadt, mit der das Bundesministerium für Bildung und Forschung seit 2016 innovative Ansätze unterstützt, die dazu beitragen, Städte nachhaltiger zu gestalten.

Für mehr Info siehe  http://www.raumplanung.tu-dortmund.de/rp/zukur.html





Nebeninhalt

Kontakt

Foto von Dr. techn. Gerda Hartl

Dr. techn. Gerda Hartl

Telefon: 0231 755-4815
Fax: 0231 755-2269

Raum 407

Foto von Prof. Dr. Joachim Scheiner

Prof. Dr. Joachim Scheiner
Forschung - Lehre

Telefon: 0231 755-4822
Fax: 0231 755-2269

Raum 404